18.10.2019, 19 Uhr

Kapelle Alter Zwölf-Apostel-Kirchhof

Kolonnenstr. 24-25

10829 Berlin Schöneberg

Eintritt: 10.- / 7.- €

Gefördert durch:

Wabi-Sabi: Blume der Zeit

Der Begriff Wabi-Sabi aus der japanischen Ästhetik ist Ausgangspunkt für ein Programm mit

improvisierter Echtzeitmusik. Das Vergängliche, die Schönheit des sich Zersetzenden, des

Überwucherns und der Patina sind zentrale Motive dieses Projekts. Als korrespondierende

Aufführungsorte wählen wir Friedhofskapellen, Krematoriumshallen o.ä.

In der Kapelle des Alten 12 Apostelkirchhofs in der Kolonnenstraße 24-25 in Berlin

Schöneberg haben wir einen solchen Ort gefunden, der auch selbst mit den lokal zu

entdeckenden Wabi-Sabi-Strukturen/ -Objekten in das Programm eingebunden werden

kann. Filme und Bilder solcher Strukturen und Gegenstände (Moos auf Grabsteinen, Efeu,

Patina, verrottendes Holz, zerfallenes Gestein etc.) werden zu „lebenden Partituren“ in

Form von Filmprojektionen montiert, die im Konzert den strukturellen Rahmen für die

freie Improvisation bilden und dem Hörer eine zusätzliche visuelle Ebene bieten.

Akustische Eigenschaften des Aufführungsortes und seiner unmittelbaren Umgebung

werden ebenfalls mit eingebunden (Positionierung der Musiker im Raum), so dass das

Konzert zum lokalgebundenen, einmaligen Ereignis in jedem Sinne wird. Musik als „reine

Vergänglichkeit“ wird durch diesen Kontext in ihrem ureigensten Wesen erfahrbar.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.